ROLLENSÄGEN

SÄGEN VON PAPIERROLLEN UND ANDEREN BAHNFÖRMIGEN MATERIALIEN

1993 wurde die erste Rollensäge bei APV in Betrieb genommen. Seit dieser Zeit profitieren unsere Sägewerkzeuge von zahlreichen Neuerungen und Weiterentwicklungen.

Wir sind sehr stolz darauf, unseren Kunden das höchste Qualitätsniveau zu bieten. Das gegenwärtig verwendete NBND Technology® – Verfahren ist ein exklusiver Prozess von APV, der ein perfektes Finishing der bearbeiteten Stirnseiten ohne Verkleben der Papierbahnen und absolute Staubfreiheit gewährleistet. Somit werden Bahnabrisse während der weiteren Verarbeitung der Rolle sowie die Kontaminierung von Maschinen mit Staub verhindert.

Die folgende schematische Darstellung zeigt die beiden üblichen Fertigungsmethoden beim Rollensägen:

Schematische Darstellung des Normal Cut Schematische Darstellung des Splitting Cut

Normal Cut (NC): Kürzen einer Rolle auf die gewünschte Breite. Die Stirnseite wird nach dem Sägeschnitt per NBND® behandelt.

Splitting Cut (SC): Das Sägeblatt trennt die Rolle in der Mitte (oder einem anderen Bereich). Beide Stirnseiten der entstandenen Tochterrollen werden NBND®-behandelt. Bei diesem Verfahren sind ca. 14 mm Verlust in der Bahnbreite durch das Sägeblatt zu berücksichtigen.

Technische Spezifikationen Rollensägen:

Max. Breite:

4320 mm

Maximum Ø:

1450 mm

Minimum Ø (mit NBND-Finishing):

850 mm

Minimum Ø (ohne NBND-Finishing):

400 mm

Maximales Rollengewicht:

7000 kg

APV sägt alle rollenbasierten Papierqualitäten und Verbundstoffe, wie beispielsweise Zigaretten- oder PE-beschichtete Papiere.